Abgeltungssteuer Schweiz-Deutschland: Morgen kommt der Ablasshandel

Bereits morgen, am 10. August, dürften die Verhandlungen zwischen der Schweiz und Deutschland über einen Abgeltungssteuerdeal abgeschlossen sein. Sven Giegold übt in seiner jüngsten Medienmitteilung harsche – und berechtigte – Kritik am kommenden Deal. Auch SPD-Fraktion im deutschen Bundestag hat den geplanten Deal bereits heute als “Ablasshandel” bezeichnet und Widerstand angekündigt.Link

Alliance Sud, die entwicklungspolitische Arbeitsgemeinschaft der Schweizer Hilfswerke, hat zur kommenden Abgeltungssteuer ein Factsheet erstellt (hier, pdf), das nochmals die wichtigsten Informationen zusammenträgt. Das Papier betont, dass Deutschland mit dem geplanten Abkommen nicht nur “Geld statt Daten, sondern Geld und Daten” erhalten wird. Das Abkommen wird neben der Abgeltungsteuer auch erleichterten Zugang zu Schweizer Bankinformationen enthalten. Das sei “ein kleiner Schritt in Richtung Transparenz, aber ein herber Rückschritt im Kampf für den automatischen Informationsaustausch”.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben