Manager-Magazin: Dax-Riesen besitzen 2500 Firmenbeteiligungen in Steueroasen

Dieser jüngste Beitrag von Arvid Kaiser sei allen LeserInnen dieses Blogs wärmstens empfohlen. Der Aufmacher geht so:

Die EU hat Steuerflucht zum Gipfelthema gemacht, jetzt geraten
auch deutsche Konzerne in den Fokus: Der Blick in die Geschäftsberichte
der Dax-Riesen fördert fast 2500 Firmenbeteiligungen in Steueroasen
zutage, von denen einige die deutschen Konzerne in Erklärungsnot bringen
könnten.

Angelehnt an den Geheimhaltungswert des Schattenfinanzindex zählt diese Untersuchung die Tochterunternehmen in Steueroasen und kommt zu schockierenden Ergebnissen. Dringende Lektüreempfehlung! Es wird Zeit dass politisch nicht länger am bestehenden System gepfuscht wird sondern eine grundlegende Reform in Angriff genommen wird (siehe hier). Wer in die Debatte tiefer einsteigen möchte sei auf die TJN-Konferenz zur Unternehmensbesteuerung am 19. Juni in Berlin hingewiesen und herzlich dazu eingeladen (mehr Infos und Details zur Anmeldung hier)

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  • Ist eigentlich schon irgendjemand auf den Gedanken gekommen von allen Banken zu fordern, das zu Konten von Ausländern grundsätzlich Anfragen staatlicher Behörden des Heimatlandes zu beantworten um dem Recht des Herkunftslandes Geltung zu schaffen? Wie kommt die DB dazu, der Schweiz Auskünfte über einen Schweizer zu verweigern? Wie kommt eine österreichische Bank dazu …?, eine luxemburgische …?

    Antworten
  • Immer mehr Steueroasen geben ihren Widerstand gegen eine stärkere Kontrolle und mehr Einsatz im Kampf gegen Steuerhinterziehung auf. Jetzt hat auch Luxemburg eine Lockerung beim Bankgeheimnis angekündigt und die Schweiz verlangt künftig Nachweise über die ordnungsgemäße Versteuerung von Bankeinlagen. (Quelle: http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/finanzierung/immer-weniger-steueroasen/ )
    Hier musste ja endlich etwas passieren. Bisher werden deutsche Anleger in Luxemburg pauschal anonym mit 35 Prozent besteuert.

    Gruß,
    W.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben