Markus Henn

G77 und China fordern erneut Aufwertung des UN-Steuerausschusses

Die G77 – die 134 Staaten vertreten – und China fordern erneut, den Experten/innen-Ausschuss für internationale Steuerfragen bei den Vereinten Nationen (VN) zu einem zwischenstaatlichen Ausschuss aufzuwerten. Eine entsprechende Erklärung veröffentlichten sie zum Abschluss eines Sondertreffens zu internationaler Steuerkooperation letzten Freitag in New York bei den VN. Ecuador hat zurzeit den Vorsitz der G77 inne […]

LuxLeaks-Hinweisgeber Antoine Deltour geht in Berufung

Einer der Hinweisgeber (“Whistleblower”) der “Luxemburg Leaks“, Antoine Deltour, geht in Berufung. Vor drei Wochen hatte ein Luxemburger Gericht in zweiter Instanz zwar Deltours Strafe aus der ersten Instanz reduziert, ihn aber immer noch zu einem halben Jahr Gefängnis auf Bewährung und 1.500 Euro Geldstrafe verurteilt – obwohl es ihn als Hinweisgeber anerkannte. Deltour geht […]

Unterrichtsmaterial: Steuern und Steuerflucht

Unterrichtsmaterial: Steuern und Steuerflucht

Netzwerk Steuergerechtigkeit, WEED und “EPIZ – Zentrum für Globales Lernen” haben ein neues Unterrichtsmaterial “Steuern und Steuerflucht – Steuergerechtigkeit als Basis für eine solidarische Gesellschaft, funktionierende Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung” veröffentlicht. Es soll für die Sekundarstufe II soll Schülerinnen und Schülern vermitteln, was Steuersysteme sind, auf welchen Grundlagen Steuern erhoben werden, wie Staaten Steuergelder ausgeben […]

Steuersenkung als Exportförderung

Deutsche Unternehmen profitieren davon, dass selbst arme Länder ihnen noch Steuervergünstigungen geben, nur um sie anzulocken. Die heute üblichen Steuerabkommen verschieben außerdem eher Gewinne und damit Steuern nach Deutschland als sie in ärmeren Ländern zu lassen. Auch nutzen deutsche Unternehmen Steueroasen, um Steuern zu vermeiden. Reformen der internationalen Besteuerung sind deshalb dringend nötig. Deutsche Exporte […]

Gemeinsame Pressemitteilung zur Entscheidung über öffentliche Register

ONE, WEED, Netzwerk Steuergerechtigkeit und Tax Justice Network begrüßen die heutige Empfehlung des Bundesrats für ein öffentliches Transparenzregister über die wahren Eigentümer von Unternehmen und Trusts   Finanzminister Schäuble sollte Empfehlung des Bundesrats folgen  Berlin, 31. März 2017. Heute hat der Bundesrat über den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der 4. EU-Antigeldwäscherichtlinie in deutsches Recht […]

Neue Studie: Einige deutsche Unternehmen zahlen kaum Steuern in Osteuropa

Die tschechische Organisation Glopolis veröffentlichte in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen die Studie “Runaway Taxes – Who pays tax in Central and Easterns Europe?”. Darin werden die zehn umsatzstärksten Firmen in sechs osteuropäischen Ländern im Hinblick auf ihre Steuerzahlungen untersucht. Bei der Analyse der Unternehmen traten deutliche Unterschiede in der Höhe der Steuern auf Gewinne zutage. […]

Oxfam-Bericht: Deutsche Bank verdiente 2 Mio. € pro Angestelltem/r in Luxemburg

Oxfam veröffentlichte gestern angesichts der Debatte um die länderbezogene Berichterstattung einen neuen Report, “Opening the Vaults: The Use of Tax Havens by Europe’s Biggest Banks”. Darin werden die länderbezogenen Berichte der Top 20 EU-Banken ausgewertet. Dies soll zeigen, wie nützlich die öffentliche Länderberichterstattung im Kampf gegen Gewinnverschiebung ist, während Parlamentarier/innen und Mitgliedstaaten die Einführung einer […]

"Lizenzschranke" für Unternehmen sinvolle, wenn auch unzureichende Maßnahme

Morgen wird im Finanzauschuss ein Gesetzesentwurf gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen, eine sogenannten “Lizenzschranke”, verhandelt. Dabei wird der steuerliche Abzug bestimmter Aufwendungen für Lizenzen beschränkt.    In der Stellungnahme als Sachverständige für die Anhörung begrüßt das Netzwerk Steuergerechtigkeit das Gesetz als eine notwendige nationale Maßnahme. Auch das vorgeschlagene Mindeststeuerniveau von 25 Prozent halten […]

Nach oben