Kategorie: Unternehmensteuer

OECD Steuerreform: Offener Brief an Scholz und Kreienbaum – G-24 Forderungen unterstützen

OECD Steuerreform: Offener Brief an Scholz und Kreienbaum – G-24 Forderungen unterstützen

Am 19. September hat die Gruppe derG-24 Schwellen-und Entwicklungsländer Kommentare zu den am 1. Juli veröffentlichten Rahmenvereinbarungen des OECD Inclusive Frameworks für eine globale Steuerreform veröffentlicht. Am morgigen Freitag (08.10.) wird die OECD weitere Details über den aktuellen Verhandlungsstand bekannt geben. Gemeinsam mit Oxfam Deutschland, Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung (WEED) und Attac Deutschland adressieren wir […]

Studie zur OECD-Reform: Erfolg im Kampf gegen Steueroasen, Schlappe für die faire Besteuerung großer Digitalkonzerne

Studie zur OECD-Reform: Erfolg im Kampf gegen Steueroasen, Schlappe für die faire Besteuerung großer Digitalkonzerne

Unsere aktuelle Analyse für die Bundestagsfraktion DIE LINKE, über die der Spiegel berichtet, zeigt: Auch nach der für Oktober angekündigten Reform zahlen Google, Facebook, Microsoft und Apple zu wenig Steuern – weltweit und in Deutschland. Säule 2 der Reform ist eine globale Mindeststeuer von 15 Prozent. Sie sorgt für höhere Steuereinnahmen. Alle vier Konzerne hatten […]

Make Amazon Pay! Multinationale Großkonzerne müssen endlich zur Kasse gebeten werden

Make Amazon Pay! Multinationale Großkonzerne müssen endlich zur Kasse gebeten werden

Die Steuertricks multinationaler Unternehmen, insbesondere der großen US-Digitalkonzerne, stehen im Fokus der öffentlichen Debatte. Ein Beitrag des heute-journals zeigt anhand des Beispiels Netflix auf, dass große Unternehmen trotz der OECD-Reform für eine globale Mindeststeuer weiterhin Steuern vermeiden werden können. Statt klassischen Steueroasen nutzen sie dazu bereits aktuell vermehrt die USA, wo sie von Steuervergünstigungen auf […]

Keine Revolution in Sicht. Warum Google und Netflix auch nach der OECD-Reform in Deutschland zu wenig Steuern zahlen

Keine Revolution in Sicht. Warum Google und Netflix auch nach der OECD-Reform in Deutschland zu wenig Steuern zahlen

Der im Auftrag der G20 von der OECD erarbeitete Reformkatalog zu Besteuerung von Digitalkonzernen, der unter dem Namen BEPS 2.0 bekannt ist, soll nach mehrjährigen Verhandlungen diesen Oktober beschlossen werden. Mit einer globalen Mindestbesteuerung könnte ein historischer Fortschritt gegen Steueroasen für multinationale, oft im digitalen Raum operierende Unternehmen erzielt werden. Aber mehrere große Haken sorgen […]

Pascal Andebo mit einer afrikanischen Sicht auf die globale Mindeststeuer

Pascal Andebo mit einer afrikanischen Sicht auf die globale Mindeststeuer

Die internationalen Bemühungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung werden von der OECD organisiert. Afrikanische Mitglieder: Null. Unterschrieben wurden die Verhandlungsergebnisse kürzlich von der G20. Afrikanische Mitglieder: Eins (das vergleichbar reiche Südafrika). Den Belangen der Staaten des Globalen Südens, und vor allem den ärmeren Staaten, werden weder in der öffentlichen Wahrnehmung der Unternehmensteuerdebatte noch in den Verhandlungen […]

Kampf gegen Steueroasen – Wie gerecht ist die globale Mindeststeuer?

Kampf gegen Steueroasen – Wie gerecht ist die globale Mindeststeuer?

Die Finanzminister von 130 Staaten haben sich auf eine globale Steuerreform mit einer Mindeststeuer von 15 Prozent für große Unternehmen geeinigt. In den vergangenen Jahren hatte es bereits mehrere Anläufe für eine solche internationale Steuer gegeben. Doch bisherige Initiativen waren immer wiedergescheitert.

Steuerzahler-Gedenktag: Solidarität feiern anstatt weitere Entlastungen für Unternehmen und Reiche

Steuerzahler-Gedenktag: Solidarität feiern anstatt weitere Entlastungen für Unternehmen und Reiche

Wie jedes Jahr um diese Zeit proklamierte der Bund der Steuerzahler am Dienstag seinen Steuerzahler-Gedenktag und die FDP reagiert wie gewohnt mit der Forderung nach Entlastungen für Unternehmen und Reiche – ganz oben auf der Agenda die Abschaffung des verbleibenden Solidaritätszuschlags. Das würde die reichsten 6 Millionen Deutschen entlasten und den Staat etwa 10 Milliarden […]

Klingeln demnächst die deutschen Betriebsprüfer am luxemburgischen Briefkasten?

Klingeln demnächst die deutschen Betriebsprüfer am luxemburgischen Briefkasten? Briefkastenfirmen Luxemburg

Lange konnten deutsche Gesellschaften Ausschüttungen steuerfrei durch Luxemburger Gesellschaften in die USA schleusen, auch wenn es sich dabei um reine Briefkastengesellschaften handelte. Wegen einer unscheinbaren Gesetzesänderung im gerade in Kraft getretenen Abzugssteuerentlastungsmodernisierungsgesetz (§ 50d Abs. 3 EStG), empfehlen Berater jetzt schnell noch echte Arbeitskräfte hinter den Briefkasten zu setzen „auch wenn Sie diese in Vollzeit […]

Nach oben