Kategorie: Public CBCR

EU macht erste Schritte für mehr Steuertransparenz

EU macht erste Schritte für mehr Steuertransparenz Öffentlich länderbezogene Berichterstattung wäre ein großer Schritt für mehr Transparenz

Abschluss der EU-Verhandlungen zu öffentlicher länderbezogener Berichterstattung enthält große Lücken Am 1. Juni haben die Unterhändler des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission und des Rates eine politische Einigung über eine neue EU-Richtlinie zu öffentlicher länderbezogener Berichterstattung erzielt. Die Richtlinie sieht vor, dass in Europa operierende Unternehmen mit einem konsolidierten Jahresumsatz von weltweit über 750 Millionen […]

Bundesregierung muss Steuertransparenz in der EU endlich zur Priorität machen

Bundesregierung muss Steuertransparenz in der EU endlich zur Priorität machen

Von Vicky Cann (Corporate Europe Observatory) und Christoph Trautvetter (Netzwerk Steuergerechtigkeit) 50 bis 70 Milliarden Euro – so viel Geld entgeht den Regierungen der EU-Länder einer Schätzung zufolge jedes Jahr, weil Unternehmen ihre Gewinne in Steueroasen verschieben. Gelänge es, auch nur die Hälfte davon einzutreiben, könnte man diese Milliardenbeträge dort investieren, wo sie dringend benötigt […]

Öffentliche länderbezogene Berichterstattung – Wann, wenn nicht jetzt?

Öffentliche länderbezogene Berichterstattung – Wann, wenn nicht jetzt? Öffentlich länderbezogene Berichterstattung wäre ein großer Schritt für mehr Transparenz

Gastbeitrag von Yannik Bendel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen). Das Fenster der Möglichkeit für ein fortschrittliches und gerechtes Europa steht offen. Die “Next-Generation-EU” kann es aber nur geben, wenn man alte, überkommene Glaubensgrundsätze über Bord wirft und den Weg für Fortschritt freimacht. Unter der deutschen Ratspräsidentschaft wird sich zeigen, ob eine neue […]

Neue Lobbystudie: Der Kampf der deutschen Wirtschaft gegen Steuertransparenz

Neue Lobbystudie: Der Kampf der deutschen Wirtschaft gegen Steuertransparenz Deutschland und die Steuertranzparenz

Anlässlich des bevorstehenden Vorsitz von Deutschland im Rat der EU ist heute eine Studie zur Einflussnahme von Unternehmen auf die europäischen Institutionen erschienen. In der Studie wird in sechs Fallstudien beschrieben, wie EU-Vorhaben entgegen dem Gemeinwohl verwässert, blockiert oder stark abgeändert wurden. Die Studie wird von LobbyControl und der lobbykritischen Brüsseler Nichtregierungsorganisation Corporate Europe Observatory […]

(K)eine Staatshilfe an Lufthansa

(K)eine Staatshilfe an Lufthansa Protest gegen Staatshilfe an Lufthansa

Die Idee „keine Staatshilfe an Steueroasen“ findet weltweit breite Unterstützung. Einige Parlamente – z. B. in Dänemark, Schottland, Kanada oder Österreich – machen einen Sitz in Steueroasen bereits zum Ausschlusskriterium bei Staatshilfe. Olaf Scholz scheint das ganz ähnlich zu sehen: „[W]er (…) seinen Firmensitz in einer Steueroase platziert hat, der kann nicht damit rechnen, dass […]

Ranking der schädlichsten Unternehmenssteuerwüsten

Am 28.5.2019 veröffentlicht das „Tax Justice Network“ zum ersten mal den Index der Unternehmenssteuerwüsten (engl. Corporate Tax Haven Index). Dieser benennt die Länder, die am krassesten die Steuerflucht internationaler Konzerne begünstigen. TOP 10 der Unternehmenssteuerwüsten Britische Jungferninseln (Britisches Überseegebiet) Bermuda (Britisches Überseegebiet) Cayman Islands (Britisches Überseegebiet) Niederlande Schweiz Luxemburg Jersey (Britischer Kronbesitz) Singapur Bahamas Hong […]

Öffentliche länderbezogene Berichterstattung – gut für Steuergerechtigkeit, kein Schaden für die heimische Wirtschaft (Warum die typischen Gegenargumente nicht überzeugen)

Autoren: Alexander Sacharow, Stefan Herweg, Yannik Bendel, Christoph Trautvetter Oft ist unklar ob, wo und wie viele Steuern multinationale Unternehmen zahlen. Steuertransparenz verspricht mehr Klarheit und eine faktenbasierte Debatte. Kritiker führen hingegen an, dass Transparenz negative Auswirkungen auf die Wirtschaft hätte, Betriebsgeheimnisse gefährde, internationale Verhandlungen torpediere und zu Falschinterpretationen von offen gelegte Informationen führe. Aus […]

Offener Brief an Finanzminister Scholz und Jutizministerin Barley bezüglich mangelnder Fortschritte bei den EU-Verhandlungen zu öffentlichen länderspezifischen Berichterstattungen

Link zum Brief als PDF Sehr geehrter Frau Bundesministerin Dr. Katharina Barley, sehr geehrter Herr Bundesminister Olaf Scholz, das Netzwerk Steuergerechtigkeit wendet sich an Sie wegen fehlender Fortschritte und Ambitionen im Rat der Europäischen Union hinsichtlich der öffentlichen länderspezifischen Berichterstattung. Während wir uns dem Jahrestag der Paradise Papers nähern, bleiben sowohl die Intransparenz und damit […]

Nach oben