Redaktion

EU macht erste Schritte für mehr Steuertransparenz

EU macht erste Schritte für mehr Steuertransparenz Öffentlich länderbezogene Berichterstattung wäre ein großer Schritt für mehr Transparenz

Abschluss der EU-Verhandlungen zu öffentlicher länderbezogener Berichterstattung enthält große Lücken Am 1. Juni haben die Unterhändler des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission und des Rates eine politische Einigung über eine neue EU-Richtlinie zu öffentlicher länderbezogener Berichterstattung erzielt. Die Richtlinie sieht vor, dass in Europa operierende Unternehmen mit einem konsolidierten Jahresumsatz von weltweit über 750 Millionen […]

Klingeln demnächst die deutschen Betriebsprüfer am luxemburgischen Briefkasten?

Klingeln demnächst die deutschen Betriebsprüfer am luxemburgischen Briefkasten? Briefkastenfirmen Luxemburg

Lange konnten deutsche Gesellschaften Ausschüttungen steuerfrei durch Luxemburger Gesellschaften in die USA schleusen, auch wenn es sich dabei um reine Briefkastengesellschaften handelte. Wegen einer unscheinbaren Gesetzesänderung im gerade in Kraft getretenen Abzugssteuerentlastungsmodernisierungsgesetz (§ 50d Abs. 3 EStG), empfehlen Berater jetzt schnell noch echte Arbeitskräfte hinter den Briefkasten zu setzen „auch wenn Sie diese in Vollzeit […]

Digitalsteuern? Warum eine umfassende Reform der internationalen Unternehmensbesteuerung im Interesse der Bundesregierung ist

Digitalsteuern? Warum eine umfassende Reform der internationalen Unternehmensbesteuerung im Interesse der Bundesregierung ist

Seit vielen Jahren verschieben große multinationale Konzerne ihre Gewinne durch Buchungstricks in Niedrigsteuerländer. Die Veröffentlichungen von #OpenLux zeigen aktuell, wie wenig sich daran bis jetzt geändert hat. Jahr für Jahr entziehen vor allem die größten und profitabelsten Konzerne den Staaten wichtige Ressourcen

Schuldenbremse? Vermögensabgabe nach der Krise!

Schuldenbremse? Vermögensabgabe nach der Krise!

Gastbeitrag von Maurice Höfgen. Wenn 2022 die Schuldenbremse zurückkehrt und ab 2026 die Tilgung der Corona-Schulden ansteht, dann braucht es Ausgabenkürzungen oder Steuererhöhungen. Ein Dilemma für die ohnehin angeschlagene Konjunktur. Doch die Vermögensabgabe könnte ein Ausweg sein, der die sozial- und konjunkturpolitischen Folgen abmildert. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat in einer von der […]

Die Geschäfte von Blackstone – wie Berliner Mieteinnahmen auf den Cayman Islands verschwinden

Die Geschäfte von Blackstone – wie Berliner Mieteinnahmen auf den Cayman Islands verschwinden Die Geschäfte von Blackstone

Gastbeitrag von Sven Giegold Heute erschien ein Artikel im Tagesspiegel über die Geschäfte des weltweit größten Immobilieninvestoren Blackstone auf dem Berliner Wohnungsmarkt. Blackstone besitzt Tausende Wohnungen in Berlin und gehört damit zu den größten Eigentümern. Was das mit Gewinnverschiebung und Steuergerechtigkeit und mit EU und Cayman Islands zu tun hat, beschreibt ein Gastbeitrag von Sven […]

Bundesregierung muss Steuertransparenz in der EU endlich zur Priorität machen

Bundesregierung muss Steuertransparenz in der EU endlich zur Priorität machen

Von Vicky Cann (Corporate Europe Observatory) und Christoph Trautvetter (Netzwerk Steuergerechtigkeit) 50 bis 70 Milliarden Euro – so viel Geld entgeht den Regierungen der EU-Länder einer Schätzung zufolge jedes Jahr, weil Unternehmen ihre Gewinne in Steueroasen verschieben. Gelänge es, auch nur die Hälfte davon einzutreiben, könnte man diese Milliardenbeträge dort investieren, wo sie dringend benötigt […]

Diskussionveranstaltung 17.09.20: Weichenstellungen für mehr Gerechtigkeit nach Corona

Diskussionveranstaltung 17.09.20: Weichenstellungen für mehr Gerechtigkeit nach Corona Diskussionveranstaltung: Weichenstellungen für mehr Gerechtigkeit nach Corona

Wir möchten Sie herzlich einladen, an der virtuellen Diskussionsveranstaltung im Rahmen unserer Mitgliederversammlung teilzunehmen. 2021 verspricht als Superwahljahr vor dem Hintergrund der Coronakrise ein Jahr intensiver politischer Auseinandersetzungen zu werden. Auf unserer Mitgliederversammlung bereiten wir uns strategisch darauf vor und legen unsere kommenden Prioritäten sowie mittelfristigen Ziele fest. Zusammen mit Ihnen und den eingeladenen Expert*innen […]

Stellungnahme zum Urteil des EU-Gerichts im Fall Apple/Irland

Stellungnahme zum Urteil des EU-Gerichts im Fall Apple/Irland Die EU Kommission hatte Apple aufgefordert, 13 Milliarden Steuern nachzuzahlen

Das Netzwerk Steuergerechtigkeit schließt sich der Einschätzung von Eurodad zum gestrigen Urteil  Gerichts der Europäischen Union (EuG) im Fall Apple/Irland über steuerbezogene Staatsbeihilfen an: EU-Vorgaben zu Staatsbeihilfen dürfen nicht das Mittel der Wahl sein, großangelegte Steuervermeidung von multinationalen Konzernen zu verhindern. Sie sind dazu ungeeignet. Stattdessen braucht es eine Neuordnung des europäischen und globalen Systems […]

Nach oben