Redaktion

Einladung zum Fachsymposium zur Geldwäschebekämpfung

Schmutziges Geld: Das lautlose Gift in den Adern der Gesellschaft   Zeitpunkt: Mittwoch, 29. Juni 2016, 09:00 Donnerstag, 30. Juni 2016, 13:00Veranstaltungsort: Kardinal-Schulte-Haus; Overather Straße 51-53; 51429 Bergisch Gladbach;  Programm zur Veranstaltung Probleme, Dimensionen, kriminalpolitische und gesamtgesellschaftliche Verantwortung Sebastian FIEDLER, Stellv. Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter The Role of EUROPOL in cross-border cash detection operation Jennifer […]

Pressemitteilung: Geldwäsche und Steuerbetrug: SPD will Öffentlichkeit einbinden, bekommt Rückenwind aus der Zivilgesellschaft

Pressemitteilung: Geldwäsche und Steuerbetrug: SPD will Öffentlichkeit einbinden, bekommt Rückenwind aus der Zivilgesellschaft

Mit einer riesigen Geldwaschmaschine und Geldscheinen an einer Wäscheleine haben gestern Aktivisten von Campact und Netzwerk Steuergerechtigkeit vor dem Justizministerium demonstriert.  Mit der Aktion wollen sie Justizminister Heiko Maas (SPD) den Rücken stärken: Maas hatte sich auf dem Anti-Korruptionsgipfel in London für ein öffentliches Transparenzregister für Firmen ausgesprochen. Damit ging der Justizminister auf Konfrontationskurs zu […]

PM: Länderspezifische Konzernberichte – EU-Kommissionsvorschlag enttäuscht auf ganzer Linie

Gemeinsame Presseerklärung von Tax Justice Network und Netzwerk Steuergerechtigkeit Deutschland, 11. April 2016 Länderspezifische Konzernberichte: EU-Kommissionsvorschlag enttäuscht auf ganzer Linie Die EU-Kommission hat heute ihren lange angekündigten Vorstoß für öffentliche Konzernberichte vorgestellt. Nach einer ersten Durchsicht zeigt sich, dass dieser die schlimmsten Befürchtungen noch übertrifft. Deshalb muss die EU-Kommission diesen dringend mit einem ernstzunehmenden Vorschlag […]

Schäubles Plan gegen Offshore-Geldwäsche und -Steuerhinterziehung: Die zehn Punkte in der Einzelkritik

  Kurzanalyse von Markus Meinzer[1], 11. April 2016 Als Antwort auf die Enthüllung des systematischen Missbrauchs von Briefkastenfirmen stellte die Bundesregierung am 10. April 2016 ein Papier über die nächsten 10 Schritte vor. Das Papier liegt dem  Tax Justice Network vor  (hier einzusehen). Wie in einer Pressemitteilung am Morgen des 11. April erläutert (siehe hier), […]

Panama Papiere: Während Schäuble seinen Aktionsplan feiert, plant Deutschland seine Transparenzregeln zum Firmeneigentum zu verwässern

Gemeinsame Presseerklärung von Tax Justice Network und Netzwerk  Steuergerechtigkeit Deutschland, 11. April 2016 Panama Papiere: Während Schäuble seinen Aktionsplan feiert, plant Deutschland seine Transparenzregeln zum Firmeneigentum zu verwässern Inmitten des offenbarten Chaos, das von geheimen Briefkastenfirmen ausgehen kann, sind die EU-Staaten damit beschäftigt, ihre Transparenzerfordernisse über die Eigentümer von Briefkastenfirmen in der 4. Geldwäscherichtlinie abzuschwächen. […]

Gemeinsame Presseerklärung von Tax Justice Network und Netzwerk Steuergerechtigkeit Deutschland, 6. April 2016

„Transparenzregister“ der Bundesregierung ist ein verspäteter Aprilscherz  In Antwort auf die Enthüllung systematischen Missbrauchs von Briefkastenfirmen durch die Panamapapers hat die Bundesregierung ein Transparenzregister als Lösungsvorschlag ins Spiel gebracht. Der Wortlaut des entsprechenden neuen Passus (§ 9a) im Geldwäschegesetz (GWG) liegt Tax Justice Network und dem Netzwerk Steuergerechtigkeit Deutschland vor (hier einzusehen). Eine Analyse offenbart […]

PM des Tax Justice Network: Dem Missbrauch von Briefkastenfirmen beugen vor allem öffentliche Register der wahren Eigentümer dieser Firmen vor.

 „PanamaPapers“ unterstreichen dringenden Handlungsbedarf der Bundesregierung     Dem Missbrauch von Briefkastenfirmen beugen vor allem öffentliche Register der wahren Eigentümer dieser Firmen vor. Das Bundesfinanzministerium blockiert jedoch weiterhin diese Transparenzmaßnahme.      Die Bundesregierung hat sich bis 2017 zur Umsetzung der 4. Geldwäscherichtlinie der EU verpflichtet. Darin hat sie auch die Einrichtung von Registern über […]

PM des Netzwerk Steuergerechtigkeit: Panama Papers unterstreichen dringenden Handlungsbedarf der Bundesregierung

Panama Papers unterstreichen dringenden Handlungsbedarf der Bundesregierung Gegen den Missbrauch von Briefkastenfirmen helfen vor allem öffentliche Register der wahren Eigentümer bzw. Nutznießer dieser Briefkastenfirmen. Die Bundesregierung setzt sich jedoch auf EU-Ebene und in Deutschland weiter gegen diese Transparenzmaßnahme ein.  Die Bundesregierung hat sich bis 2017 zur Umsetzung der 4. Geldwäscherichtlinie der EU verpflichtet. Darin hat […]

Nach oben